Foto: WollekHandball-Kreisliga: HSG HB Soest – RSV Altenbögge II (Samstag, 19 Uhr, Soest). Nach der klaren Heimspielniederlage gegen den ASV Hamm IV (27:34) am vergangenen Sonntag rutschte der RSV auf den drittletzten Platz der Handball-Kreisliga ab.

Das Gastspiel beim Schlusslicht aus Soest ist also eine willkommene Gelegenheit doppelt zu punkten. Zuversicht gibt in der Hinsicht das deutliche 37:26 für die RSV-Reserve im Hinspiel. Nicht ganz so gut sah es allerdings in der Trainingsbeteiligung unter der Woche aus. „Uns hat die Krankheitswelle gepackt“, erklärte Trainer Sascha Feldhaus. Mirsa Bajramovic und Janosch Korkowsky sind deswegen noch fraglich. „Yannik Nitsch hat seine Prellung wohl im Training rausgelaufen“, so der Altenbögger Coach.