1. Kreisklasse: RSV Altenbögge II – VfL Brambauer 40:18 (18:11).

Mit einem fulminanten Sieg hat sich die RSV-Reserve in die kleine HandballPause bis zum 10. Dezember verabschiedet. Da Spitzenreiter Werl nur Unentschieden spielte, stehen die Altenbögger nach Pluspunkte sogar ganz vorne. Brambauer war eigentlich nur Mitte der ersten Hälfte auf Augenhöhe, als der VfL nach einem 1:5-Rückstand (9.) auf 5:8 verkürzte (14.). Vier Minuten später war Bönen allerdings schon wieder auf 12:6 davongezogen. Trainer Bernd Lublow war mit der ersten Hälfte dennoch nur bedingt zufrieden, sprach von einer „anstrengenden Halbzeit“ und sah in der Abwehr noch Verbesserungspotenzial. Explizit lobte er aber beide Torhüter. Nach dem Wechsel lief dann alles aus einem Guss, der RSV spielte sich in einen Rausch. „Heute hat man gesehen, dass wir richtig gut Tempo machen können“, war auch Lublow vom fast fehlerfreien Auftritt begeistert.