Niklas Kaftan FOTO: LIESEGANGTV Beckum II (Sonntag, 16 Uhr, MCG-Halle). Harz erlaubt, eigenes Publikum. Der Gegner TV Beckum steht ganz unten in der Tabelle. Die Vorgaben von Trainer Bernd Lublow sind klar: „Alles andere als zwei Punkte wäre irgendwie blöd“, sagt er zum gewünschten Ausgang des Rückrundenstarts gegen den Vorletzten der Kreisligatabelle.

Beckums Reserve hat erst ein Spiel gewonnen. Das war ein deutliches 35:21, aber gegen den Tabellenletzten Werler TV. Gegen Anröchte (24:24) und den VfL Kamen (16:16) reichte es immerhin zu Unentschieden. Entscheidend sei, dass die Altenbögger Deckung Beckums Spielertrainer Roland Berief in den Griff bekomme, meint Lublow. „Das ist uns im Hinspiel ganz gut gelungen“, sagt er über die größte Herausforderung im Team des Gastes. Das Hinspiel gewann Altenbögge übrigens trotz Harzverbot in der Jahnhalle mit 23:20. Morgen wird der RSV mit komplettem Kader auflaufen. Nur für den schnellen Außen Alexandrino Ivanilson werden sich die Spielanteile in Richtung der Landesligamannschaft verschieben. Dort soll er erneut zum Einsatz kommen.