RSV Damen gegen ASV

Beim Gastspiel des RSV beim ASV Hamm kamen bei den Damen immer wieder Schwankungen ins Spiel. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase konnten sich erst die Teufelinnen etwas absetzen, aber der Vorsprung hatte leider nicht lange bestand und so konnte der ASV ausgleichen und sogar selbst in Führung gehen. So gingen die RSV Damen mit einem 14:11 Rückstand in die Kabine und die Mädels wussten selber nicht warum.
Zur 2. Halbzeit übernahmen die Mädels sofort das Kommando und so wurde das Ergebnis innerhalb von 7 Minuten auf 15:18 gedreht. Aber dann unterliefen den Damen immer wieder leichte Fehler in der Abwehr, sei es durch mangelnde Absprachen oder Passivität. So konnten die Gastgeber Mitte der zweiten Hälfte auch wieder ausgleichen und ihrerseits in Führung gehen und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch bis zum Schluss. Da war es bezeichnend für die Schwankungen im Spiel des RSV, dass die überragende Amelie kurz vor Schluss den entscheidenden Siebenmeter vergibt.
So trennte man sich am Ende 26:26 und die RSV Damen waren sich einig, dass der eine Punkt am Ende doch zu wenig war!
RSV:
Larissa (Tor),Amelie (11),Sabrina (1),Ceren (1),Nina (3),Annika,Jacky (3),Anna,Daniela,Svenja (6),Vivian (1),