Foto: ThiemannLocker angehen möchte die zweite Mannschaft des RSV Altenbögge am Samstag die Partie in der Handball-Kreisliga beim Hammer SC II (16 Uhr/FranzVoß-Halle).

„Das machen wir eigentlich immer“, sagt Trainer Bernd Lublow. Zuhause gelang das bei fünf Siegen aus fünf Partien, auswärts wartet der RSV nun seit drei Auftritten auf einen Punkt. Allerdings traten die Bönener in der Fremde auch gegen drei der vier in der Tabelle vor ihnen platzierte Kontrahenten an. Lublow ist gespannt, ob beim Tabellenzehnten in Hamm-Berge der zweite Auswärtserfolg gefeiert wird. Dazu müssen die Altenbögger jedoch zwei Hindernisse überwinden. Zum einen wird in der HSC-Halle nicht geharzt. „Das ist etwas, auf das wir uns schnell darauf einstellen müssen“, sagt Lublow. Besonders in der Defensive müsse der RSV den Rückraumspielern des Gegners den Weg an den Kreis versperren. Zum anderen fallen mit Marcel Herr und Patrick Breulmann zwei erfahrene Abwehrspieler aus, die es zu ersetzen gilt. Philip Hübner ist dagegen im Vergleich zum letzten Mal wieder mit an Bord.