Das war nichts für schwache Nerven: 60 Minuten lang beharkten und bekämpften sich die Spieler des Tabellensiebten der Handball-Verbandsliga, RSV Altenbögge, und des Spitzenreiters HC Westfalia Herne nach allen Regeln der Handballkunst – nur, um sich am Ende nach einer komplett ausgeglichenen Partie die Hände zum Unentschieden zu reichen.

Hier mehr zum Thema