Gegen Nordhorn packte Steffen Feldmann in der Abwehr zu, im Angriff soll er auf Rückraummitte das RSV-Spiel lenken.Foto: Boris Baur Eine Eigenschaft, die Trainer gerne mögen, bringt Steffen Feldmann schon einmal mit. „Ich kann nicht verlieren. Ich habe einen gewissen Ehrgeiz, den ich nicht abstellen kann“, beschreibt sich der Neuzugang des RSV Altenbögge als emotionalen Spieler. Nachdem sein neuer Verein im Vorjahr nur knapp am Abstieg aus der Handball-Landesliga vorbeigeschrammt ist, will er nun mit dafür sorgen, dass es nur wenige Niederlagen gibt, über die er sich ärgern muss.

Hier mehr zum Thema