Lukas Florian am Ball - Foto: RSVLandesliga: ASV Hamm III – RSV Altenbögge (Sa., 17.15 Uhr, Sporthalle Freiherr-von-SteinGymnasium).

Die erhoffte Aufstockung im Kader, sprich: Die Rückkehr von Verletzten, wird es beim RSV an diesem Spieltag nicht geben. Immerhin kehrt Andre Brandt zurück. Und damit ein Stück weit die Treffsicherheit. Der bisher punktlose Gastgeber Hamm steht als Tabellendrittletzter unter Zugzwang. „Wir aber auch“, meint Trainer Tino Stracke, der extra zum Spiel aus einem spontanen Kurzurlaub zurückkehrte. Altenbögge hat immerhin zwei Punkte und damit zwei mehr als die Hammer. „Wir müssen nach der unglücklichen Niederlage in Ahlen und der gegen Dorstfeld jetzt einen Sieg nachlegen“, verlangt Stracke trotzdem. Die Tabelle ist beim Achten ETG Recklinghausen (3:3 Punkte) ziemlich mittig geteilt. Das Lager der Kandidaten mit negativem Punktekonto führt Altenbögge mit 2:4 an. 80 geworfene Tore sind auch nicht Spitze, dem RSV fehlt aktuell die Durchschlagskraft. Dafür klebte jede Menge Pech an den Händen der Bönener Handballer. Auch, wenn die Niederlage gegen Dorstfeld verdient war – Dennis Geckert, Lukas Florian, Stracke und Konsorten scheiterten oft am Aluminium. Vor allem in der Schlussphase. Die Luft wird eben dünner ohne Auszeiten auf der Bank.