Max Miebach - Foto: WollekHandball-Verbandsliga, A-Junioren: HSG Gevelsberg-Silschede – RSV Altenbögge (Samstag, 17.15 Uhr, Gevelsberg). Das Hinspiel gewannen die Altenbögger A-Junioren deutlich mit 38:9.

Es war ihr höchster Saisonsieg. „Aber Gevelsberg wird ein neues Gesicht zeigen, die Verletzten scheinen zurück zu sein“, blickt RSV-Coach Thomas Wollek auf die Ergebnisse der Sauerländer aus den vergangenen Wochen. Dort kassierte der Tabellenvorletzte eher knappe Niederlagen. Trotzdem möchten die Gäste, „das schöne Gefühl, wieder an der Tabellenspitze zu stehen“, wahren. Im Rückraum fehlen Wollek mit Max Vogt und Niklas Kaftan wichtige Leute. Dafür wurden Rechtsaußen Felix Isenbeck und Jan Eickel umgeschult. „Dadurch kommt auch mehr Tempo in die Aktionen“, erklärt Wollek, der darauf setzt, dass sich Nick Epp bei mehr Spielanteilen zeigen wird. Im Tor wird Finn Barenhoff stehen. Marvin Wollek wird in der ersten Mannschaft beim Auswärtsspiel in Brechten eingesetzt werden. „Finn hat in den letzten Spielen gut gehalten“, sieht der RSV-Trainer keine Schwächung. „Ohne überheblich klingen zu wollen, sollten wir in der Lage sein, den Gegner zu beherrschen“, schließt Wollek. Die Einstellung müsse nur von Anfang an stimmen.