Foto: WollekEin starker Torwart, ein gut aufgelegter Debütant und ein flinker Außen reichten den A-Junioren-Handballern des RSV Altenbögge zum 26:23 (16:9)- Erfolg beim ASC Dortmund. In den ersten zehn Minuten gelang beiden Teams offensiv kaum etwas.

Der RSV traf in der zwölften Minute zum 3:2. Der starke Keeper Marvin Wollek bewahrte seine Mannschaft vor einem Rückstand. Bei den Bönenern stach nun Neuzugang Nick Epp bei seinem ersten Auftritt im RSV-Trikot. Am Ende kam er ohne Fehlwurf auch sechs Tore. Zudem schloss Felix Isenbeck Gegenstöße erfolgreich ab. Beim Halbzeitstand von 16:9 schien die Partie schon entschieden. Weil aber der ASC nicht aufgab und die Gäste durchwechselten, schmolz der Vorsprung wieder. Drei Minuten vor Schluss kam Dortmund sogar auf zwei Tore heran (22:24). Doch den Sieg ließ sich Altenbögge nicht mehr nehmen.