RSV steigt nach der Quarantäne wieder in den Trainingsbetrieb ein

Nach der zweiwöchigen Zwangspause haben die Handballer des RSV Altenbögge am Dienstag den Trainingsbetrieb wieder aufgenommen. Nachdem die Mannschaft aufgrund eines positiven Coronatests eines Spielers rund zehn Tage in Quarantäne verbringen musste, sollen nun die sportlichen Dinge wieder in den Vordergrund rücken.

Hier mehr zum Thema

Bericht: Baur / Foto: Liesegang