Vier Tore zum klaren Altenbögger Sieg steuerte Philipp Hübner bei. FOTO: LIESEGANGMit einem 37:26 (20:13)-Erfolg über die HSG Soest hat die zweite Mannschaft des RSV Altenbögge einen famosen Start in die Handball-Kreisliga-Saison hingelegt. „Es gibt nichts zu bemängeln. Alle haben ihre Aufgaben erfüllt“, zeigte sich der neue Trainer Peter Hadamik bei seinem Pflichtspieldebüt hochzufrieden.

Von Beginn an waren die Altenbögger in der heimischen MCG-Halle wach und stellten sich in der Abwehr den großgewachsenen Soestern entgegen. Für Hadamik der Schlüssel zum Sieg. Während die HSG nur schwer zu Toren kam, liefen die Gastgeber einige Gegenstöße und setzten sich frühzeitig ab. Nach einem 4:0- Lauf verkürzte Soest zwar, doch nach einer Viertelstunde stand es bereits 10:5 für den RSV, der den Gegner nicht mehr herankommen ließ. Teilweise führte Bönen sogar mit zehn Treffern.

RSV II: Peitz, Karlin – Nitsch (2), Altner (4), Mettner (1), Bajramovic (5), Boltzt (2), Lakony (3), Korkowski (8/5), Breulmann (3), Shabani (3), Hübner (4), Kornrumpf (2)