Obwohl noch fast vier Minuten auf der Uhr standen, feierte am Sonntagabend die gesamte Bank des RSV Altenbögge. Denn spätestens mit dem Treffer von Eike Jungemann zur 28:24-Führung waren alle davon überzeugt, dass dem RSV niemand mehr den Sieg nehmen könnte.

In einem engen Derby in der Handball-Verbandsliga gegen den HC TuRa Bergkamen setzte sich das Team von RSV-Coach Nadim Karsifi am Ende verdient mit 30:25 durch. „Das Spiel war lange offen. Es hätte auch anders ausgehen können. Das war eine starke Mannschaftsleistung“, resümierte der Übungsleiter. „Wir werfen zu viele Bälle weg“, meinte hingegen TuRa-Trainer Thomas Rycharski. Er ärgerte sich über die Niederlage, gestand aber ein: „Das war ein verdienter Sieg.“

Hier mehr zum Thema