Jonas Weige - Foto: WOLLEKDrei Wochen Pause liegen hinter den A-Junioren- Handballern des RSV Altenbögge, seit sie in ihrer ersten und bisher einzigen Verbandsliga-Partie in der noch jungen Saison Eintracht Hagen II mit 30:22 geschlagen haben.

„Die spielfreie Zeit tat uns ganz gut“, glaubt Trainer Thomas Wollek vor dem Auswärtsauftritt beim ASC Dortmund am Sonntag (17 Uhr/ Sporthalle Hacheney), der so mit seinem Team vernünftig arbeiten konnte. „Wir sind zwar nicht im Rhythmus, aber dafür sind wir ausgeruht.“ Das macht sich im fast perfekt gefüllten Kader bemerkbar. Lediglich Niklas Kaftan, der mittlerweile beruflich in Herzogenaurach weilt, ist verhindert. Und Wollek sagt: „Wir sind jetzt auch weiter als zum Saisonstart.“ Der ASC hat bisher erst eines von drei Spielen gewonnen, verlor zuletzt in Hagen mit 26:27. Wollek zieht den Quervergleich, weist aber darauf hin, dass Mannschaft erst im zweiten Durchgang die Eintracht distanzierte. „Wir wollen mit Dampf, mit Feuer und mit Leidenschaft in die Partie gehen.“