Coronavirus stoppt den Sport

Foto: pixabay / TheDigitalArtistFoto: pixabay / TheDigitalArtistCoronavirus stoppt den Sport…

 …und damit selbstverständlich auch den Handball. Bis (zunächst) zum 19.04.2019 ruht der Spielbetrieb; sämtliche Trainingstermine wurden abgesagt, auch der Vorstand tagt nur noch ohne direkte Kontakte. Es gibt wichtigere Dinge als den Sport, keine Frage. An dieser Stelle möchte ich ausdrücklich nicht darauf hinweisen, von wem die jeweiligen Einschränkungen veranlasst wurden. Fest steht: Es muss sein, und der RSV übernimmt als Gesamtverein auch die Verantwortung im Namen aller übergeordneten Entscheidungsträger. Leute, schützt euch und uns! – Bleibt zu Hause!

Das Ende dieser Situation ist nicht absehbar. Wir alle sehnen den Moment herbei, in dem irgendjemand (gesichert) sagt: „Es geht aufwärts!“ – und vielleicht sogar konkrete Termine nennt. Mit Hochdruck bereiten sich alle Gremien genau auf diesen Moment vor. Wann er kommt, ist allerdings unklar. Frühestens Ende April – wahrscheinlich deutlich später.

Der RSV ist komplett „entschleunigt“, und das ist gut so. Die Probleme, die dadurch entstehen, werden wir gemeinsam stemmen.

Leute, bleibt gesund!

Karsten Schilling

Schaukasten

Folge uns auf