Lauenstein und Klotz zum RSV

Zwei Heimkehrer meldet die A-Jugend des RSV Altenbögge. Die beiden Trainer Thomas Wollek und Stefan Vogt (im Hintergrund) begrüßten jetzt Jannik Lauenstein und Julian Klotz. FOTO: LIESEGANGZwei Heimkehrer meldet die A-Jugend des RSV Altenbögge. Die beiden Trainer Thomas Wollek und Stefan Vogt (im Hintergrund) begrüßten jetzt Jannik Lauenstein und Julian Klotz. FOTO: LIESEGANG„Alte Neue“ begrüßte das Altenbögger Trainergespann Thomas Wollek und Stefan Vogt zum Auftakt des Jugend-Hallentrainings des RSV in der Sporthalle des Marie-Curie-Gymnasiums. Jannik Lauenstein und Julian Klotz spielten bis zur C-Jugend in Bönen, wechselten dann zu den B-Junioren des ASV Hamm.

Zum ersten A-Jugendjahr kehrten die beiden Ur-Bönener wieder an ihre alte Wirkungsstätte zurück. „Wir wollten uns mit Spielern verstärken, die den Verein kennen“, erklärt Wollek. Beide seien „Allrounder“, beschreibt ihr Trainer. Klotz sei ideenreich, könne also die Spielmacherposition übernehmen, wenn Max Miebach Entlastung benötige. Sein großes Plus sei die Geschwindigkeit. Lauenstein setzt Wollek auf Linksaußen. „Obwohl auch er ein gutes Auge hat und sehr viel Ballgefühl“, sagt der RSV-Trainer. Klassische Shooter seien beide nicht. Die beiden Neuzugänge sind mit Torwart Finn Barenhoff allerdings die einzigen aus dem Jahrgang 2003 im Team. Ihre Mitspieler wechseln im kommenden Jahr in die Senioren. Verlassen haben die Mannschaft die „Alten“ Niklas Kaftan, Nick Epp und Hendrik Kräenfeld.

Schaukasten

Folge uns auf